links - rechts - oben - unten ▪ 12. - 14. Juni 2020 ▪ Nürnberg

Single Blog Title

19
Feb

Bestätigt: Zentrum für Politische Schönheit kommt zum ht18

Es vertritt einen nach eigenen Angaben „aggressiven Humanismus“. Seine Themen sind: Genozide. Flüchtlingssterben und Rüstungsknete. Die Methoden sind oft spektakulär, unbequem und stoßen oft auf nur wenig Gegenliebe. Seit 2009 organisiert das Zentrum für Politische Schönheit (ZPS) künstlerische Interventionen, zuletzt mit einem Nachbau des Holocaust-Mahnmals vor dem Haus des AfD-Politikers Bernd Höcke. „Widerstand ist eine Kunst, die weh tun, reizen und verstören muss“, schreibt das Kollektiv. Und wir freuen uns, dass das ZPS auf dem ht18 mit uns über Kunst und Menschenrechte diskutieren wird!